[Home] [Bericht I] [Bericht II]

SV Leybucht ehrt seine langjährigen Aktivposten
Über Jahrzehnte Ehrenamt ganz groß geschrieben
Leybuchtpolder-et

Wenn es in den letzten Jahrzehnten galt, im Polderpark des SV Leybucht etwas mit anzupacken, waren es besonders vier Ehepaare, die sich ganz herausragend in vorderster Reihe engagiert haben. Dies nahm der Vorstand des Vereins mit ihrem Vorsitzenden Wilfried Papsdorf auf der Jahreshauptversammlung zum Anlass, sich noch einmal mit einem Präsentkorb als äußeres Zeichen des Dankes für diese so verdienten Personen erkenntlich zu zeigen.

Das Ehepaar Gesa und Hinrich Siebens kümmerte sich viele Jahre um den tadellosen Zustand der Vereinsanlagen. Während Gesa im Sportheim fast täglich für Sauberkeit sorgte hielt ihr Mann Hinrich, der an der Ehrung leider nicht teilnehmen konnte, ein Auge auf die Außenanlagen und kümmerte sich hier besonders um einen steht gut bespielbaren Platz.

Uschi und Karl Nanninga waren ebenfalls über viele Jahre die Garanten für einen tadellosen Zustand des Sportheimes und Karl sorgte dafür, dass immer etwas zum Durstlöschen vorrätig war und hinter dem Tresen alles seine Ordnung hatte.

Ohne Maria und Franz Scharfenort kann man sich kaum eine Veranstaltung vorstellen. Franz war 20 Jahre lang 1. Vorsitzender des SV Leybucht, seine Maria hielt ihm dabei den Rücken frei und unterstützte ihn nach Kräften. Die Entwickelung des Leybuchter Polderparks trieb Franz enorm voran. Als Ehrenvorsitzender trat er vor 6 Jahren in den Ruhestand, aber bei Heimspielen seines Vereins ist er noch als Kassierer der Eintrittsgelder tätig.

Alma und Friedrich de Vries waren über Jahrzehnte engagierte Aktivposten im Polderpark.
Beide waren viele Jahre mit der Vereinskasse betraut, Fidi war seit Vereinsgründung über 50 Jahre als Funktionär auf vielen Posten eingespannt. Die Krönung seines Schaffens war die Planung, Finanzierung und Bau der vereinseigenen Turnhalle im Polderpark. Er wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und ist Ehrenmitglied des Vereins. Alma leitet bis heute die Gymnastikgruppe der Seniorinnen.

Gesa, Alma und Maria waren bis vor einigen Jahren die „3 Damen vom Grill“. Unzählige Steaks und Bratwürste gingen bei den Veranstaltungen unter ihrer fachkundigen Verarbeitung über den Vereinsgrill. Auch die Verpflegung der Zuschauer bei Heimspielen der Fussballer erfolgte unter ihrer Regie.

Und auch heute noch fegt das Trio einmal wöchentlich die große Turnhalle, damit sich Jung und Alt auf frischem Hallenboden fit halten können.

Auch damit hält sich das Dreamteam fit!!

Bild hinten von links:
Friedrich de Vries, Franz Scharfenort, Karl Nanninga
vorne von links:
Alma de Vries, Maria Scharfenort, Gesa Siebens, Uschi Nanninga
IMG_1919.JPG

[Home] [oben]