Franz Scharfenort bleibt Vorsitzender des SV Leybucht
Erfolgreichstes Jahr in der 45 jährigen Vereinsgeschichte

Leybuchtpolder-ET-

Am Ende seines umfassenden Jahresrückblicks auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung schloß der 1. Vorsitzende des SV Leybucht Franz Scharfenort mit den Worten:" 2009 war das erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte!"
Zuvor hatte er noch eimal an die zahlreichen Höhepunkte erinnert. Dabei erwähnte er die vielen Aktivitäten des 514 Mitglieder starken Vereins, die aus der dörflichen Gemeinschaft nicht mehr weg zu denken sind. So wurde wieder ein Osterfeuer abgebrannt, der Maibaum aufgestellt sowie das Vereinsboßeln und die Sportwoche durchgeführt. Anerkennung und Bewunderung erfuhr der Verein vieler orts für die Eigeninitiative beim Bau der Sporthalle. Stellvertretend wurde Friedrich de Vries als Initiator bei der Sportlerehrung der Stadt Norden und durch die Norder Bürgerstiftung geehrt. Die Sporthalle wurde mit einem großen Zeltfest gebührend eingeweiht.
Auch bei "MissionOlympic" half der Verein kräftig mitund unterstützte die Stadt Norden.
Sportlicher Höhepunkt des Jahres war der überragende Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Bezirksliga, in der man sich zur Saisonhälfte als bester Aufsteiger auf Platz 8 fest etabliert hat. Die finanzielle Mehrbelastung durch die weiten Anreisen zu Auswärtsspielen konnte durch das große Zuschauerinteresse kompensiert werden. Auch die Damenfussballmanschaft als Spielgemeinschaft mit dem SSV Süderneuland kämpft überregional sehr erfolgreich und konnte sich zu Saisonbeginn durch junge Spielerinnen verstärken.
Dank der umsichtige Kassenführung durch Friedrich de Vries und der Mitarbeit vieler Helfer wurde zusätzlich eine Flutlichtanlge für den Nebenplatz, und Dank zahlreicher Sponsoren eine Bandenwerbung installiert.
Die Schleuderballwerfer Henning Eden und Bianca Blum konnten beim deutschen Turnfest jeweils die Vizemeisterschaft erringen und betrieben bundesweit Werbungfür den Verein.
Auch aus den Berichten der Spartenleiter und Betreuer gab viel Positives zu vernehmen. Alle sind mit viel Eifer bei der Sache.
Bei den Neuwahlen wurden alle zur Disposition stehen Posten durch einstimmige Wiederwahl zügig besetzt. So bleibt Franz Scharfenort auch weiterhin 1. Vorsitzender, Jutta Nanninga seine Schriftführerin, Peter Krieger fungiert weiter als Sportwart und auch Katrin Daro als Frauenwartin. Für die Geräte zeichnet Dieter Peters verantwortlich. Harmen Vellema prüft die Kasse.
Bei der Ehrung langjähriger Vereinmitglieder gab es für die Jubilare als Dank Anstecknadel, Urkunden, Wandteller und Vereinswimpel.


10 Jahre:Stefan Iken, Kai Fuhrman, Ann, Alissia, Michael und Julian Heynemann, Lisa Epping, Lars Gosselar,
20 Jahre:Agnes und Rolf Niehusen, Jan Beenenga, Ilse Gerdes, Eiko Freesemann, Tjark Fischer, Erich Rieger, Frieda, Willi, Hans, Wilko und Ingo Papsdorf, Erich Müller, Hedda Hildebrand und Aielt Smit
25Jahre: Margret Martens, , Therese und Waldemar Fick, Ludwig Haan, Helga Janssen, Wilke Pohlmann, Karin und Andreas Sandhorst, Günter Ziegler
30 Jahre: Annchen Ortgies, Wiltraut Mellies, Wilfried Ortgies Gerd Janssen, Petra Conradi und Iris Gosselar
40Jahre: Wilfried Fick, Dieter Nanninga, Georg Prahst, Erich Richter, Hans-Rainer Stroman, Derk Trei und Jans Tuitjer

Rechts vorne Vorsitzender Franz Scharfenort mit den anwesenden
Jubilaren, die für ihre Vereinstreue ausgezeichnet wurden

[Home]